Panasonic-Cashback-Banner-HifiBoehm-Plauen

Anzeige

.

Die Corona-Lage im Vogtland

Angespannte Corona-Lage im Vogtland

 

Aktuell sind im Vogtlandkreis 3202 Menschen positiv auf COVID-19 getestet. Die Inzidenz der letzten sieben Tage im Vogtlandkreis (10.01.2021 - 16.01.2021) beträgt 215,5 (Quelle: RKI). Das sind die aktuellen Zahlen des Landratsamtes (Stand 18.01.2020). Seit Ausbruch der Krankheit sind im Vogtland 278 Personen im Zusammenhang mit Corona gestorben. Spitzenstadt.de berichtet hier über die aktuelle Lage und die Entwicklung im Vogtland.

 

Corona-im-Vogtland

 

Corona-Hotline im Vogtland: Das Gesundheitsamt des Vogtlandkreises erfüllt die Aufgaben nach dem Infektionsschutzgesetz und erteilt Montag bis Freitag von 9-16 Uhr unter der Telefonnummer 03741 300-3570 Auskünfte. Ab sofort ist der Service auch am Samstag und Sonntag von 9 bis 15 Uhr besetzt. Am Samstag gilt die Nummer 03741 300 3658 und am Sonntag die 03741 300 3667. Bei Verdacht auf Corona wenden Sie sich bitte an den telefonischen Bereitschaftsdienst: 116 117 oder Ihren Hausarzt.

 

Corona-Ticker Vogtland

18.01.2021

Corona-Testzentrum jetzt auch in Reichenbach

Am Dienstag eröffnet das nunmehr fünfte Corona-Testzentrum im Vogtlandkreis. Es wurde in der neuen Turnhalle an der Cunsdorfer Straße 22 in 08468 Reichenbach eingerichtet. Im neuen Testzentrum können unter anderem Antigen-Schnell-Tests (PoC-Ag) für jedermann durchgeführt werden. Diese Leistung kostet 35,00 Euro und ist im Testzentrum in bar zu entrichten. Des Weiteren können dort Laborproben die weiterführende PCRDiagnostik entnommen werden. Diese ist für den Patienten kostenlos. Der Rettungszweckverband „Südwestsachsen“ erhofft sich dadurch eine Entlastung der Arztpraxen. (rzv)

 

Corona-Testzentrum „Reichenbach/V.

Öffnungszeiten: Mo – Fr von 13:00 – 16:00 Uhr

Telefon: +49 3741 457 287

E-Mail: ctz-rc@rettzv-sws.de

 

14.01.2021

Corona-Schnell-Tests im Vogtland für jedermann

Die beiden Corona-Testzentren in Auerbach und Markneukirchen bieten ab sofort auch Antigen-Schnell-Tests (PoC-Ag) für jedermann an. Bei einem positiven PoC-Ag-Test soll sich eine weiterführende PCR-Diagnostik anschließen. Auch diese Leistung kann dort gleich erbracht werden. Der PoC-Ag-Test kostet 35,00 Euro und ist im Testzentrum in bar zu entrichten. Die evtl. notwendige PCRDiagnostik ist kostenlos, teilt der Rettungszweckverband „Südwestsachsen“ mit.

 

12.01.2021

Soldaten unterstützen im Vogtland Seniorenheime

88 Bundeswehrsoldaten derzeit im Vogtland im Einsatz: Sechs Seniorenheime im Vogtland, das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung und das Helios Vogtland-Klinikum Plauen bekommen derzeit Unterstützung von der Bundeswehr. Diese Einrichtungen sind am schwersten von der Corona-Pandemie betroffen. Das auf 88 Bundeswehrsoldaten angewachsene Kontingent verstärkt an diesen Stellen mit wichtigen logistischen und Betreuungsaufgaben die Teams vor Ort, teilt das Landratsamt in Plauen mit. » weiterlesen...

 

08.01.2021

Tests in Obergöltzsch nur nach Terminvereinbarung

Ab Montag, dem 11.01.2021 erfolgt die Testung in der Coronaambulanz am Klinikum Obergöltzsch Rodewisch nur nach vorheriger Terminvergabe. Damit soll die Wartezeit vor allem aufgrund der Witterung reduziert und eine Verbesserung für die Bevölkerung erreicht werden. Die Vergabe der Termine erfolgt von Montag bis Freitag jeweils ausschließlich in der Zeit von 10:00-11:00 Uhr über die Telefonnummer: 03744 361 7 1110. Ohne einen entsprechenden Termin kann es zu langen Wartezeiten kommen. Nach wie vor gilt, dass nur symptomatische Patienten mit schweren Symptome, bzw. bei Verschlechterung der Symptome und oder bei Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn getestet werden. Weiterhin erfolgen Tests bei einer Meldung über die Warn-App mit Nachweis, für Reiserückkehrer aus Risikogebieten (innerhalb von 10 Tagen nach Rückkehr mit Nachweis), nach schriftlicher Anordnung durch das Gesundheitsamt, bei Personen mit einem Berechtigungsschein und auf Wunsch als bezahlte Privatleistung. (vl)

 

08.01.2021

Erste Pflegehelfer an Einrichtungen vermittelt

Um Pflegekräfte im stationären Bereich in der derzeit angespannten Lage zu unterstützen, hat der Vogtlandkreis bereits Ende des vergangenen Jahres einen Aufruf gestartet. Unter der Koordination des Pflegenetzwerks Vogtlandkreis konnten so bislang bereits 39 Kontakte an insgesamt 17 Pflegeeinrichtungen im Landkreis vermittelt werden. Als Pflegehelfer/Innen unterstützen diese Vogtländer/Innen die Pflegekräfte bei Helfertätigkeiten, wie dem Führen von Gesprächen oder der Begleitung der Bewohner/Innen bei Mahlzeiten. Die medizinische und pflegerische Versorgung wird weiterhin durch das Fachpersonal abgedeckt. Die Situation bleibt aufgrund der Corona-Pandemie besonders im Pflegebereich weiter angespannt. So sind gerade Ältere und Alleinstehende auf Hilfe angewiesen.

Freiwillige wenden sich bitte an das Pflegenetzwerk Vogtlandkreis per Mail unter haller.sandy@vogtlandkreis.de unter Angabe ihres Namens, ihrer Telefonnummer und der Region, in der eine Unterstützung für Sie möglich wäre (bspw. Plauen und Umgebung). Für weitere Fragen stehen die Mitarbeiter/Innen des Pflegenetzwerks unter 03741 – 300 1504 zur Verfügung. (vl)

 

08.01.2021

Corona-Testungen für Grenzpendler im Vogtland

Der Vogtlandkreis stellt in Kooperation mit dem Rettungszweckverband Südwestsachsen die Möglichkeit der Corona-Testung für Grenzpendler und -gänger gemäß angekündigter sächsischer Corona-Quarantäne-Verordnung zur Verfügung. Folgende Testzentren sind ab Montag, den 11.01.2021 für die vogtländischen Arbeitgeber eingerichtet:


Testzentrum Markneukirchen:

Mo – Fr von 13:00 – 17:00 Uhr
An der Musikhalle 16, 08258 Markneukirchen
E-Mail: ctz-mkn@rettzv-sws.de,
Tel. 0151 18021734


Testzentrum Auerbach:

Mo – Fr von 09:00 – 12:00 Uhr
Friedrich-Ebert-Straße 21a, 08209 Auerbach
E-Mail: ctz-ae@rettzv-sws.de,
Tel. 03741 457 288


Bei Bedarf können individuelle Öffnungszeiten vereinbart werden. Bitte wenden Sie sich hierfür an das jeweilige Testzentrum. (vl)

 

05.01.2021

Corona-Meldestau im Vogtland abgebaut

Inzidenzwert sinkt im Vogtland mit 434 auf vergleichbaren Wert: Die Bundeswehr und Mitarbeiter des Plauener Rathauses unterstützten inzwischen das Gesundheitsamt bei der Verarbeitung der Corona-Fälle. Derzeit gibt es 3364 aktive Fälle im Vogtlandkreis. Seit Ausbruch des Virus sind im Vogtland 183 Menschen gestorben. Die Lage in den Kliniken im Vogtland sei laut Landrat Rolf Keil weiter kritisch. » weiterlesen...

 

01.01.2021

Vogtland schlimmster Corona-Hotspot in Deutschland

Das Gesundheitsamt des Vogtlandkreises steht in der Kritik. Zahlen würden zu spät und samstags überhaupt nicht gemeldet werden. Die Corona-Hotline des Landkreises sei immer wieder nicht erreichbar. In keinem anderen Landkreis in Deutschland sind die Zahlen aktuell höher. Der Vogtlandkreis (Grafik) führt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) die Liste der Landkreis an. Im Vogtland liegt der 7-Tage-Inzidenzwert laut RKI derzeit bei 819. » weiterlesen...

 

27.12.2020

Corona-Impfstart: Erste Frau in Sachsen geimpft

Die Impfung gegen das Corona-Virus hat in Sachsen begonnen: In einem Pflegeheim in Lichtentanne sind am Sonntagvormittag die ersten Bewohner geimpft worden. Damit startet die Impfung mit dem zugelassenen Impfstoff von Biontech und Pfizer in Sachsen offiziell. Im Vogtland wurde im ehemaligen Spektrum-Baumarkt in Treuen-Eich das Impfzentrum für den Kreis errichtet. Vermutlich im Januar beginnen hier je nach Impfstofflieferung die für alle kostenfreien Impfungen. Die wichrigsten Fragen zur Imfpung haben wir hier kurz und knapp beantwortet: » weiterlesen...

 

23.12.2020

Der Pflegebereich im Vogtland braucht dringend Hilfe

Die Corona-Pandemie verlangt von uns allen Überdurchschnittliches, die Fallzahlen steigen weiter und die Auslastung der Intensivbetten wächst. Besonders gefordert sind das Gesundheitswesen und der Pflegebereich. Das Pflegepersonal arbeitet am Limit. Oftmals steht in ambulanten wie auch in stationären Bereichen nur noch ein Bruchteil der Pflegerinnen und Pfleger zur Verfügung. Dennoch muss die Grundversorgung der Landkreisbevölkerung gewährleistet bleiben.

 

Gesucht werden deshalb händeringend Freiwillige, die ausschließlich unterstützende Aufgaben im Pflege- und Betreuungsbereich übernehmen. Ältere und Alleinstehende sind in diesen Tagen besonders auf unsere Hilfe angewiesen. Ein angenehmes Gespräch oder die Begleitung bei einer Mahlzeit sind nur einige Tätigkeiten, die das Pflegepersonal entlasten. Wir sind auf der Suche nach Freiwilligen, welche den stationären Pflegebereich unterstützen und ihre Hilfe anbieten.

 

Melden Sie sich dazu bitte beim Pflegenetzwerk des Vogtlandkreises per Mail unter granetzny.vanessa@vogtlandkreis.de unter Angabe ihres Namens, ihrer Telefonnummer und der Region, in der eine Unterstützung für Sie möglich wäre (bspw. Plauen und Umgebung). Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte direkt an das Pflegenetzwerk unter 03741 – 300 1503. Wir freuen uns über jeden freiwilligen Interessenten, welcher die vogtländische Pflege unterstützen möchte. Ein großes Dankeschön im Voraus für jede helfende Hand. (vl)

 

22.12.2020

Anstieg der Corona-Infektionen im Vogland

Rückstau bei der Kontaktverfolgung, Gesundheitsamt auch an Feiertagen erreichbar: Seit einigen Tagen stellt das Gesundheitsamt des Vogtlandkreises einen starken Anstieg an Corona-Infektionen im Landkreis fest. Im Resultat kam es zu einem Rückstau bei der Ermittlung und Kontaktverfolgung. Anspruch ist und bleibt es, positiv getestete Personen so rasch wie möglich zu informieren. » weiterlesen...

 

18.11.2020

Wirtschaftsförderung Plauen unterstützt Lieferdienste vor Ort

Eigentlich wäre das Weihnachtsgeschäft in der Stadt Plauen jetzt in vollem Gange. Trotz derzeitiger Schließung einer Vielzahl von Geschäften und der Gastronomiebetriebe kann deren Angebot in Form von Lieferdiensten in Anspruch genommen werden. „Wir hatten aufgerufen, sich kostenfrei auf der Seite lieferdienste.in-plauen.de registrieren zu lassen. Diese Möglichkeit haben bereits einige Firmen genutzt, täglich kommen weitere dazu“, fasst Wirtschaftsförderer Eckhard Sorger zusammen. In Zusammenarbeit mit der Firma .pupit wurde eine Übersicht geschaffen, welche kontaktarmen Serviceleistungen der Plauener Einzelhandel und die Gastronomie bieten. „Unsere Plauener Händlerinnen und Händler punkten mit Individualität, Qualität und Handwerkskunst. Die lokalen Gastronomen bieten Gerichte in großer Vielfalt und mit Liebe zubereitet. Bestellt werden kann telefonisch, per Mail oder online. Die Ware wird dann zum Beispiel per Post oder mit einem  Lieferdienst direkt bis zur Haustür gebracht“, erläutert der Wirtschaftsförderer. Im Bereich der Gastronomie kann das Essen auch vor Ort abgeholt werden. Eckhard Sorger ruft auf: „Vom Festtagsbraten bis zum perfekten Weihnachtsgeschenk gibt es buchstäblich alles in Plauen. Schauen Sie sich auf der Website um, unterstützen Sie die lokalen Händler in dieser für sie herausfordernden Zeit.“ (pl)

 

13.12.2020

Lockdown im Vogtland: Was jetzt noch erlaubt ist

Der Lockdown im Vogtland wird weiter massiv verschärft. Trotz der Einschnitte in den letzten Wochen gehen die Zahlen nicht zurück. Das Gesundheitsamt des Vogtlandkreises in Plauen arbeitet am Limit. Es ist die Grenze der Belastbarkeit erreicht, sagten Mitarbeiter am Freitag Sachsens Ministerpräsident Kretschmer. Er besuchte die Einrichtungen im Vogtland. Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben am Sonntag weitere drastische Maßnahmen gegen das Ausbreiten des Corona-Virus beschlossen. Lesen Sie hier, was bis zum 10. Januar noch erlaubt ist und was nicht. » weiterlesen...

 

13.12.2020

Theater Plauen-Zwickau stellt Spielbetrieb bis Ende März ein

Angesichts der aktuellen Lage bezüglich der Corona-Pandemie und der zu erwartenden weiteren Einschränkungen bis weit ins neue Jahr hinein, hat die Leitung des Theaters Plauen-Zwickau beschlossen, den Spielbetrieb bis vorläufig Ende März einzustellen. Den Termin setzt das Theater ohne Anweisung durch eine Allgemeinverfügung, die immer nur für maximal einen Monat gültig sein kann. » weiterlesen...

 

12.12.2020

Ministerpräsident dankt im Vogtland Corona-Team

Ministerpräsident dankt im Vogtland Corona-Team

 

Der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen Michael Kretschmer und Vogtland-Landrat Rolf Keil besuchten am Freitag Mitarbeiter des Gesundheitsamtes, insbesondere auch Jene, die im Corona-Team arbeiten. Mitgebracht hatten sie Vogtländische Weihnachtsstollen der Bäckerei Wunderlich und liebe Weihnachtsgrüße. » weiterlesen...

 

11.12.2020

Verkehrsverbund im Vogtland fährt ab Montag nach Ferienfahrplan

Für die Tarife des Verkehrsverbundes wird es mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember keine Preisanpassungen geben.  Jetzt und im neuen Jahr gilt, autofrei und sicher mit Bus und Bahn im Vogtlandnetz unterwegs zu sein. Wer mobil sein muss und möchte, kann weiterhin zuverlässig und sicher auf Bus und Bahn zählen, heißt es von Geschäftführer Michael Barth mit Dank an die Rücksichtnahme der Fahrgäste und die Umsicht des Fahrpersonals. » weiterlesen...

 

10.12.2020

Antrag auf Kinder-Notbetreuung jetzt online

Ab 14. Dezember 2020 bis einschließlich 10. Januar 2021 sind Schulen und Kindertageseinrichtungen voraussichtlich geschlossen. So sieht es der Entwurf der neuen Sächsischen Corona-Schutzverordnung vor, die ab Montag (14. Dezember) in Kraft treten soll. Mit dem endgültigen Beschluss zur neuen Corona-Schutz-Verordnung ist jedoch erst am morgigen Freitag, 11. Dezember 2021, zu rechnen. Bis zum Inkrafttreten der Regelungen zur Notbetreuung am kommenden Montag bliebe damit nicht ausreichend Zeit, dass Eltern die entsprechende Bestätigung der Arbeitgeber erhalten. Daher stellt die Stadt Plauen das entsprechende Formular ab sofort auf ihrer Website unter www.plauen.de/corona zur Verfügung. Somit können Eltern, die voraussichtlich die Notbetreuung in Anspruch nehmen können, bereits jetzt eine entsprechende Bestätigung der Arbeitgeber einholen und in der Einrichtung vorlegen. Dies erleichtert zudem die Planungen für die Umsetzung der Notbetreuung in den Einrichtungen. Die Anträge sind ab jetzt online auf  www.plauen.de/corona einsehbar, können ausgefüllt und in den Einrichtungen abgegeben werden. Die Notbetreuung wird nur für einen eng begrenzten Personenkreis systemrelevanter Berufe und unter bestimmten Voraussetzungen angeboten. Eine Übersicht, welche Berufe dazu gehören, ist ebenfalls auf der Website nachzulesen. (pl)

 

10.12.2020

Finanzamt Plauen schließt für Besucherverkehr

Um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern, bleiben auch die sächsischen Finanzämter vom 14. Dezember 2020 bis voraussichtlich 10. Januar 2021 für den Besucherverkehr geschlossen. Dies dient dem Schutz der Bürger und Bediensteten. Die Bürger werden gebeten, ihre Anliegen schriftlich, telefonisch oder per E-Mail (poststelle@fa-plauen.smf.sachsen.de) an das Finanzamt zu richten. Darüber hinaus steht der Service des Online-Portals „Mein ELSTER“ (www.elster.de) zur Verfügung. Die Telefonnummern sowie Kontaktdaten spezieller Ansprechpartner stehen auf der Internetseite des Finanzamtes (www.finanzamt-plauen.de). Vordrucke werden kostenfrei zugesandt, ein Abholen im Finanzamt ist nicht möglich. Fragen zu allgemeinen steuerlichen Themen werden durch das Info-Telefon der sächsischen Finanzämter beantwortet. Dieses ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 17 Uhr sowie am Freitag von 8 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 0351 / 7999 7888 (Tarif für Anrufe in das deutsche Festnetz) erreichbar. Am 24. und 31. Dezember sowie an den Feiertagen ist das Info-Telefon nicht besetzt. (fa)

 

08.12.2020

Harter Lockdown auch im Vogtland ab Montag 

Im Vogtland und ganz Sachsen werden die Corona-Maßnahmen ab Montag verschärft. Schulen, Kindergärten, Horte und zahlreiche Geschäfte sollen bis zum 10. Januar schließen. Damit reagiere das Land auf die weiter steigenden Infektionszahlen. Der Freistaat ist besonders stark vom Coronavirus betroffen. Den Einzelhandel trifft es. Mit Ausnahme der lebensnotwendigen Versorgung sollen alle Läden geschlossen werden, kündigte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer an. Die Menschen in Sachsen würden die Situation nicht ernst genug nehmen, so der Minister. Alkoholverbot im öffentlichen Raum sind ebenfalls im Gespräch. » weiterlesen...

 

04.12.2020

Ausgangsbeschränkungen bleiben im Vogtland trotz sinkender Inzidenzwerte bestehen

In Sachsen gibt es nach wie vor die höchste Zahl an Infektionen im Bundesgebiet. Aufgrund dieser Infektionslage wird eher notwendig werden, weitere verschärfende Maßnahmen umzusetzen, als in absehbarer Zeit Lockerungen einzuführen.
Der 7-Tage-Inzidenzwert ist für uns nur eine Größe bei der Entscheidung, welche Maßnahmen durchgeführt werden müssen. Der Vogtlandkreis grenzt an Regionen mit wesentlich höheren Infektionszahlen. Der Erzgebirgskreis, der Landkreis Zwickau, der Karlsbader Raum, der Hofer Raum, der Raum Wunsiedel – mit all diesen Regionen gibt es enge Verflechtungen. Ein weiterer wesentlicher Wert, der zu beachten ist, ist der Grad der Bettenauslastung in unseren Kliniken bezüglich Covid-19. Aktuell sind alle Intensivbetten mit Beatmung im Vogtland belegt. Es gibt nur noch Reserve-Beatmungsbetten außerhalb der Intensivstationen. Für an Corona erkrankte Personen, wo keine Beatmung notwendig ist, aber ein Krankenhausaufenthalt, sind derzeit noch 32 Betten von 140 verfügbar. Weiterhin haben wir eine kritische Situation in verschiedenen Pflegeheimen unseres Landkreises. Und insbesondere in dieser Verbindung eine wesentlich höhere Sterberate im Zusammenhang mit COVID-19 im Vergleich zur ersten Welle im Frühjahr. Ob wir insgesamt in Sachsen, aber auch im Vogtlandkreis, die Lage in den nächsten Wochen besser in den Griff bekommen, hängt ausschließlich vom Verhalten unserer Bevölkerung ab. Aus diesen Gründen bleibt die Ausgangsbeschränkung nach §8 Abs. 1u.5 SächsCoronaSchVO vom 27.11.2020 trotz sinkender Inzidenzwerte bestehen. Liebe Vogtländerinnen und Vogtländer, ich möchte mit Ihnen gern eine Weihnachtszeit verbringen, die nicht noch weitere Einschränkungen notwendig macht. Ich appelliere deswegen an Sie: Unterstützen Sie unsere Maßnahmen. Reduzieren Sie Ihre Kontakte auf das zwingend notwendige Maß. Halten Sie Abstand und nehmen Sie die Maskenpflicht ernst. (vl)

 

04.12.2020

Kitas und Horte in Plauen gehen in eingeschränkten Regelbetrieb über

Mit der neuen Allgemeinverfügung des Vogtlandkreises zum Schutz vor dem Coronavirus sind die Träger der Kindereinrichtungen im Vogtlandkreis verpflichtet, den eingeschränkten Regelbetrieb umzusetzen. Das heißt, die Betreuung der Kinder findet in festen Gruppen und mit festen Bezugspersonen in festgelegten Räumen oder Bereichen statt. Seit Dienstag, 1. Dezember, wird dies in den städtischen Kindereinrichtungen der Stadt Plauen vorbereitet und umgesetzt. „Dies ist für die Beschäftigten in den Einrichtungen wie auch für die Eltern erneut eine riesige Kraftanstrengung“, so Steffi Brenner, in der Stadtverwaltung für die Kitas zuständige Mitarbeiterin. „Ich bin zuversichtlich, dass wir dies in allen 23 städtischen Einrichtungen bis zum kommenden Dienstag, 8. Dezember, umgesetzt haben. In der Mehrzahl der kommunalen Krippen- und Kindergärten wird es uns gelingen, den Eltern auch jetzt eine 9-stündige Betreuung für ihre Kinder zu ermöglichen.“ Steffen Zenner, zuständiger Bürgermeister: „Dies war nur möglich durch das Verständnis und die Unterstützung der Eltern und durch das außerordentliche Engagement und die kreative Arbeit der Leiter*innen und Erzieher*innen in den Einrichtungen. Dafür möchte ich mich bei allen sehr herzlich bedanken. Wir werden diese schwierige Corona-Zeit mit all ihren Einschränkungen trotz räumlichen Abstandes nur im Miteinander meistern können, mit Rücksicht, Verantwortungsbewusstsein und Verständnis füreinander. Dafür möchte ich noch einmal ausdrücklich werben.“ (pl)

 

27.11.2020

Corona-Hotline des Vogtlandkreises wird erweitert

Aufgrund der aktuellen Situation wird die Corona-Hotline des Landratsamtes Vogtlandkreis erweitert. Die Corona-Hotline ist nach technischen Störungen unter der bestehenden Nummer 03741 300 3570 von Montag bis Freitag 9:00 Uhr – 16:00 Uhr wieder erreichbar. Ab sofort ist der Service auch am Samstag von 9:00 – 15:00 Uhr besetzt, am Sonntag ebenfalls von 09:00 – 15:00 Uhr. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, am Samstag die Nummer 03741 300 3658 zu wählen. Am Sonntag wählen Sie bitte die Nummer 03741 300 3667. Bei Verdacht auf Corona-Symptome wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder melden Sie sich beim telefonischen Bereitschaftsdienst unter 116 117. (vl)

 

26.11.2020

Zwei Corona-Fälle in Plauener Kita Buratino

Im Kindergarten „Buratino“ in Plauen gibt es zwei positive Corona-Fälle. Laut Mitteilung des Gesundheitsamtes werden alle Kinder, die am 23. November die Einrichtung besucht haben, bis zum 7. Dezember in Quarantäne versetzt. Die Eltern werden telefonisch durch das Gesundheitsamt informiert und erhalten ein Anschreiben über die Notwendigkeit der Quarantäne ihrer Kinder. Alle pädagogischen Fachkräfte, die am 23. November in der Einrichtung Dienst und Kontakt mit Kindern hatten, werden ebenfalls bis einschließlich 7. Dezember in Quarantäne versetzt. Die Kinder, die an dem 23. November in der Einrichtung fehlten, dürfen weiterhin in der Kita betreut werden. Alle pädagogischen Fachkräfte, die am 23. November nicht im Dienst waren, müssen nicht in Quarantäne und können die verbleibenden Krippen- und Kindergartenkinder betreuen. Die Betreuung ist abgesichert. (pl)

 

23.11.2020

Abstrich-Diagnostik in Auerbach

Terminvergabe nur durch das Gesundheitsamt: In Auerbach, Friedrich-Ebert-Straße 21a (Strukturfördergesellschaft) hat ein weiteres Corona-Testzentrum seine Arbeit aufgenommen. Die Abstriche erfolgen dort nur nach Terminvergabe durch das Gesundheitsamt und auch nur für asymptomatische Personen. Sie dienen nicht der Entlastung der Rodewischer Ambulanz.  Das Landratsamt des Vogtlandkreises weist noch einmal darauf hin, dass symptomatische Personen weiterhin durch die Hausärzte und durch die Corona-Ambulanzen in Rodewisch und in Plauen abgestrichen werden.

 

20.11.2020

Corona-Zahlen im Vogtland trotz Lockdown kaum rückläufig

Interview mit Dr. Ilka Böhme, Leiterin der Corona-Teams im Vogtlandkreis: Trotz eingeschränkten Lockdowns gehen die Zahlen der mit dem Coronas-Virus Infizierten und der mit oder an dem Erreger verstorbenen Personen kaum zurück. Dazu das aktuelle Interview mit Dr. Ilka Böhme, Sachgebietsleiterin Hygiene und Umweltmedizin sowie Leiterin der Corona-Teams im Landratsamt des Vogtlandkreises. » Interview lesen...

 

11.11.2020

Acht weitere Todesfälle im Vogtland

Die Neuerkrankungsrate im Vogtland ist am Mittwoch nicht mehr so stark gestiegen wie noch in den Tagen zuvor. Jedoch meldet der Vogtlandkreis acht weitere Todesfälle, die im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung stehen.

 

10.11.2020

Komturhof-Förderverein sagt Adventsmarkt ab

Der Fördervereines Komturhof Plauen hat den beliebten Adventsmarkt am zweiten Adventswochenende für 2020 abgesagt. „Die Ausfälle der Veranstaltungen in diesem Jahr machen uns sehr traurig. Nun trifft es coronabedingt eben leider auch den Komturhof-Advent, der auch dieses Jahr wieder ein Höhepunkt des Jahres werden sollte“, sagt Peter Meischeider, der Vorsitzende des Vereines. „Demzufolge müssen unsere Fans dieses Jahr auch auf den beliebten Glühwein nach originalem Heinrich-Rezept verzichten“, bedauert Pressesprecher Ingo Eckardt. Für das kommende Jahr hingegen würden die Planungen auf Hochtouren laufen. Zahlreiche 2020 geplante Veranstaltungen wurden ins neue Jahr verlegt, die zentralen Termine bereits fixiert. In den nächsten Tagen werde man mit den Plänen in die Öffentlichkeit gehen können, um den Kulturfreunden der Region eine Planung zu ermöglichen. (ie)

 

07.11.2020

Hinweisschilder für Mund-Nasen-Schutz in Fußgängerzone

Laut aktueller Sächsischer Corona-Schutzverordnung sind Mund-Nasenbedeckungen auch in Fußgängerzonen zu tragen, das regelt Paragraph 3, Absatz 1, Ziff. 7. Plauen hat in der Innenstadt entsprechende Schilder angebracht. „Wir setzen damit die Regelung der Sächsischen Corona-Schutzverordnung um und bitte alle Besucher der Innenstadt, diese einzuhalten, im eigenen Interesse und im Interesse der übrigen Besucher.  Die Infektionszahlen steigen ständig, das heißt, wir müssen aktiv gegen mögliche Ansteckungsgefahren vorgehen,“ erläutert Pressesprecherin Silvia Weck. Die Pflicht, den Mund-Nasen-Schutz zu tragen, gilt seit Anfang November.  » weiterlesen...

 

04.11.2020

Entfällt: Bürgerbeteiligung zum Projekt „50 Millionen für Plauen“

Die geplante Bürgerbeteiligung zum aktuellen Gesamtkonzept „Modellstadt Plauen – 50 Millionen für Plauen – Zukunft Leben im Plauener Süden“ entfällt. Sie war für den 10. November in der Festhalle geplant gewesen. Grund für die Absage sind Vorgaben durch die Allgemeinverfügung Sachsens vom 30. Oktober aufgrund der aktuellen Corona-Situation. Über einen möglichen neuen Termin wird informiert. Thematisiert werden sollten unter anderem der Sporthallenbau und Freiflächengestaltung am Lessing Gymnasium und die Erweiterung des Stadtbads unter Nutzung regenerativer Energien. Ab kommendem Jahr wird es auch eine digitale Beteiligungsebene über die Homepage der Stadt geben. (pl)

 

03.11.2020

Pflegekräfte im Vogtland arbeiten am Limit

Vogtlandkreis sucht dringend Unterstützung für den Pflegebereich: "Die Corona-Pandemie verlangt von uns Allen überdurchschnittliches, die Fallzahlen steigen und die Auslastung der Intensivbetten wächst", heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes in Plauen. Besonders gefordert sind das Gesundheitswesen und der Pflegebereich im Vogtland. Das Personal arbeite mittlerweile am Limit. Oftmals steht in ambulanten wie auch in stationären Bereichen nur noch ein Bruchteil der Pflegerinnen und Pfleger zur Verfügung. Freiwillige Interessenten können sich ab sofort beim Pflegenetzwerk des Vogtlandkreises bei der Koordinatorin Vanessa Granetzny unter 03741/300 1503 oder Mail: granetzny.vanessa@vogtlandkreis.de melden bzw. näher informieren. » weiterlesen...

 

30.10.2020

Pflegeheim in Lengenfeld meldet Corona-Ausbruch

38 Menschen positiv auf Corona getestet: Im Pflegeheim in Lengenfeld sind aktuell 14 Mitarbeiter und 24 Bewohner positiv auf Corona getestet. Zwei Bewohner sind in der Klinik verstorben. Im Haus werden 60 Bewohner versorgt, die inzwischen in zwei Wohnbereiche, positiv und negativ getestete Bewohner, räumlich getrennt untergebracht sind. » weiterlesen...

 

26.10.2020

Absageflut: Weihnachtsmärkte fallen reihenweise aus

Absage offiziell: Größter Weihnachtsmarkt im Vogtland in Plauen abgesagt. Steigende Corona-Zahlen, immer strengere Auflagen, zu hohe Kosten. Absageflut: Märkte in Klingenthal, Rodewisch und Netzschkau fallen im Corona-Jahr 2020 ebenfalls aus. » weiterlesen...

 

23.10.2020

Im Vogtland gelten weitere Corona-Einschränkungen

Im Vogtland gilt ab Samstag eine neue Allgemeinverfügung. Feierlichkeiten sind ausschließlich im Familien- und Freundeskreis im öffentlichen und privaten Raum mit bis zu zehn Personen erlaubt. Die Teilnehmerzahl von Veranstaltungen ist auf 100 Personen begrenzt. Gaststätten müssen 22 Uhr schließen. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Schulgebäuden und auf dem Gelände von Schulen, jeweils mit Ausnahme des Unterrichts, wird angeordnet. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird zusätzlich in öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten mit regelmäßigen Publikumsverkehr, Märkten und Haltestellenbereichen öffentlicher Verkehrsbetriebe angeordnet.  Veranstalter und Betreiber von Betrieben, Sportstätten, Gastronomie, Hotels, Beherbergungsstätten, Hochschulen, Aus- und Fortbildungseinrichtungen müssen personenbezogene Daten zu erheben. » weiterlesen...

 

22.10.2020

Mund-Nasenschutz auf Wochenmärkten

Aufgrund der aktuellen Allgemeinverfügung des Vogtlandkreises müssen auch auf den Wochenmärkten Mund-Nasen-Masken getragen werden. Darauf wird per Hinweisschilder an den Zugängen hingewiesen. Seit dem Frühjahr finden die Wochenmärkte in Plauen auf dem Altmarkt statt:

•       Mittwochs 8 Uhr Wochenmarkt auf dem Altmarkt

•       Donnerstags ab 8 Uhr Wochenmarkt mit erweitertem Sortiment auf dem Altmarkt

Der kleine Textilmarkt findet weiterhin montags auf dem Klostermarkt statt, Beginn gegen 8 Uhr, Pflicht für das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes besteht hier ebenfalls. (pl)

 

20.10.2020

Vogtlandkreis erreicht kritische Corona-Marke

Der 7-Tage-Inzidenz ist von 38,66. auf 50 gestiegen. Er bildet die Fälle der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner ab. Aktuell sind im Vogtlandkreis 231 Menschen positiv auf COVID-19 getestet. Das sind die aktuellen Zahlen des Landratsamtes (Stand 20.10.2020).

 

19.10.2020

Absage für Weihnachtsmärkte im Vogtland

Weihnachtsmärkte sind nach der ab Dienstag geltenden neuen Allgemeinverfügung im Vogtlandkreis untersagt. Im Einzelfall kann das Landratsamt eine Durchführung genehmigen, wenn es sich um einen konkreten abgrenzbaren Ausbruch handelt und die Durchführung daher vertretbar ist.

 

19.10.2020

Für Feiern im Vogtland gelten verschärfte Einschränkungen

Im Vogtlandkreis gilt ab Dienstag eine neue Allgemeinverfügung. Die Mund-Nasen-Bedeckung muss generell im öffentlichen Raum getragen werden. Gastronomiebetriebe müssen von 23 Uhr bis 5 Uhr schließen. Private Feiern sind nur noch bis 25 Personen zulässig und öffentliche Veranstaltungen im Außenbereich bis 250 Personen. In geschlossenen Räumlichkeiten sind Veranstaltungen auf 150 Personen begrenzt, das teilt das Landratsamt in Plauen mit. Feierlichkeiten sind ausschließlich im Familien- und Freundeskreis im öffentlichen und privaten Raum mit bis zu 25 Personen zulässig. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum ist in öffentlichen Gebäuden, Märkten und Haltestellenbereichen öffentlicher Verkehrsbetriebe festgelegt. » weiterlesen...

 

14.10.2020

Corona-Testkapazitäten im Vogtland werden ausgeweitet

Im Vogtland werden die Corona-Testkapazitäten wieder ausgeweitet. In Plauen soll nächste Woche eine weitere Corona-Portalpraxis öffnen. Aktuell sind im Vogtlandkreis 130 Menschen mit dem Virus infiziert, davon allein 46 in Markneukirchen (Stand 14.10.2020). In Plauen sind derzeit 17 COVID-19-Fälle bekannt. » weiterlesen...

 

06.10.2020

Vogtlandkreis bietet in Plauen Grippeschutzimpfung an

Das Gesundheitsamt des Vogtlandkreises bietet ab dem 6. Oktober bis zum 8. Dezember 2020 im Landratsamt, Postplatz 5 in Plauen dienstags- und donnerstagsnachmittags nach vorheriger Anmeldung unter Telefon 03741 3003526 oder 03741 3003521 die Grippeimpfung für Bürger des Landkreises an, um möglichst viele Menschen zu schützen. Vorzugsweise sollte die Impfung aber beim Hausarzt erfolgen, für Schwangere beim Frauenarzt. Impfausweis, elektronische Gesundheitskarte und gegebenenfalls Lesebrille sind zum Termin unbedingt mitzubringen. » weiterlesen...

 

05.10.2020

Lockerungen nach Corona-Hotspot im Oberen Vogtland

Nach dem im Vogtland die Corona-Zahlen in den letzten Wochen wieder gestiegen waren, hat der Landkreis heute Lockerungen ausgesprochen. Aktuell sind im Vogtlandkreis 96 Fälle positiv getestete Personen gemeldet. (Stand: 05.10.2020). Einen Schwerpunkt bildet noch immer Markneukirchen im Oberen Vogtland. Hier sind aktuell 58 Menschen mit dem Virus infiziert. In den letzten Stunden sind im gesamten Kreis fünf neue Fälle dazugekommen. Bisher sind im Vogtlandkreis 27 Personen an der Krankheit gestorben. » weiterlesen...



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plaueninszenium

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler